SEITE: 633 --
  • Luftabsaugende Anlagen und Feuerstätten

    Was muss ich machen, wenn eine DIBt-zugelassene, raumluftunabhängige Feuerstätte eingebaut wird?

    • Hierbei gelten erhöhte Anforderungen an die Dichtheit der Zuluftleitung und der Verbindungsstücke zum Schornstein. Verbrennungsluftzufuhr nach Montageanleitung des Herstellers und Fachunternehmerbescheinigung des Ofenbauers.

    Dieses muss durch eine Fachunternehmerbescheinigung des Ofenbauers nachgewiesen werden.

    Einbau einer Differnzdrucküberwachung als Sicherheitseinrichtung mit allgemein bauaufsichtlicher Zulassung.

     

    • Kontrollierte Wohnraumlüftung (zentral/dezentral) vom Typ F:

    Nachweis vom Hersteller, dass es sich bei der Anlage um eine Anlage vom Typ F handelt (z.B. Herstellererklärung); ggf. Bescheinigung über Funktionstest.

     

    Optional zu Ihrer eigenen Sicherheit: Einbau einer Differnzdrucküberwachung als Sicherheitseinrichtung mit allgemein bauaufsichtlicher Zulassung

     

    • Kontrollierte Wohnraumlüftung:

    Einbau einer Differnzdrucküberwachung als Sicherheitseinrichtung mit allgemein bauaufsichtlicher Zulassung

     

    Was muss ich machen, wenn eine raumluftabhängige Feuerstätte (mit externer Verbrennungsluftzufuhr) eingebaut wird?

     

    • externer Verbrennungsluftzufuhr nach Montageanleitung des Herstellers und

    Fachunternehmerbescheinigung des Ofenbauers.

     

    • Kontrollierte Wohnraumlüftung (zentral/dezentral):

                  Differnzdrucküberwachung als Sicherheitseinrichtung mit allgemein bauaufsichtlicher

                    Zulassung.       

     

    Dunstabzugsanlagen o.ä. Luftabsaugende Anlagen

    • Ein gleichzeitiger Betrieb der Feuerstätten und der Luft absaugenden Anlagen ist durch eine DIBt-zugelassene Sicherheitseinrichtung zu verhindern (Postitionsüberwachung / Fensterkippschalter).

     

    Schornsteinfegermeister

    Thomas Telkmann

    Am Mühlenbach 8

    49809 Lingen

    Tel.: 0591 / 610 77 129

    Thomas.telkmann@web.de

    Der Schornsteinfeger

    Moderne Feuerungsanlagen stellen hohe Ansprüche an Messtechnik und Know-how. Als Ihr Sicherheits-, Umwelt- und Energie-Experte bin ich Ihr Ansprechpartner rund ums Haus.

  • Dienstleistungen

Energieausweis

Von Thomas Telkmann am 15.10.2019 04:40 Uhr

Seit 2009 ist der Energieausweis Pflicht. Dieser Ausweis gibt Aufschluss über den Energiebedarf Ihres Gebäudes. Während fast jeder den Durchschnittsverbrauch seines Pkw beziffern kann, fehlte diese Information bisher bei Wohngebäuden. Der Energieausweis gehört nunmehr zum Gebäude dazu und gibt beim Mieten oder Kauf wichtige Informationen über die später zu erwartenden Verbrauchsmengen. Aber auch für den Hauseigentümer ist der Energieausweis eine nützliche Sache zum einen um Informationen über den Verbrauch seines Hauses oder für die Vorausberechnung von Mietnebenkosten zu erhalten.

Energieausweis

Der dena Energieausweis.

Der Energieausweis bleibt nach der Ausstellung 10 Jahre gültig. Die Deutsche Energie Agentur dena hat alle Anforderungen übersichtlich dargestellt, um den energetischen Ausgangszustand des Gebäudes zu erfassen. Mit diesen Informationen wird der Energieverbrauch des Gebäudes sehr transparent.

vorteile

Interesse?

Wir betreuen Sie gerne, wenn es um eine Erstellung eines Energieausweises für Ihr Gebäude geht. Viele der notwendigen Angaben haben wir bereits in unseren Unterlagen gespeichert somit müssen wir diese nicht erneut aufnehmen *. Wir, Ihr Gebäude-Energieberater aus dem Schornsteinfegerhandwerk, kennen Ihre Heizungsanlage und Ihre Gebäude durch seine Überprüfungs-, Mess- und Reinigungsarbeiten wie kein anderer. Deshalb können wird sie kompetent, vertrauenswürdig und produktunabhängig beraten.

* Sie sparen eine gute Stunde Arbeitszeit dadurch, dass wir einen Teil dieser Daten bereits erfasst haben.

Sie möchten mehr zum Thema "Energieausweis" erfahren?
Hier können Sie uns eine Anfrage schicken.